Letztes Feedback

Meta





 

Misstrauen

Loona setzte sich wütend auf. Sie hörte wie ihr Vater sich immer mehr ihrem Zimmer näherte während er ins Telefon sprach. Er alberte mal wieder mit Lena herum. Lena war Loonas beste Freundin und sie waren zusammen unzertrennlich. Nachdem Loonas Vater ihr den Telefonhörer gereicht hatte stellte sie das Telefon auf laut. Sie sprachen einige Zeit über die Stimmungsschwankungen der Freundin und verabredeten sich. Lena würde kurz zu Loona radeln und mit ihr aufs Feld fahren. Danach würden sie zu Lena fahren und Loona würde bei Lena schlafen. Loona hatte zwei Hunde. Gremlin und Willi. Sie brauchte nicht lange auf Lena warten den die hatte sich schnell auf ihr Fahrrad gesetzt und war los gefahren. Draußen lag Schnee und besonders warm war es auch nicht, nur um die vier Grad minus. Lena hatte für sie Hausaufgaben mit gebracht, da Loona momentan krank war. So machten sich die beiden also auf zu dem fünf Minuten entfernten Feld. Dort blieben die beiden Mädchen eine Weile, drehten dann aber wieder um. Sie redete mit Lena über alles. Eigentlich war Loona ein sehr offener freundlicher Mensch doch sie war anfangs einfach immer zu schüchtern. Bald vergaß sie das Gespräch mit ihrer Freundin Vivien und der Zorn verblasste. Willi und Gremlin brachten die beide nach Hause und Loona suchte sich nur noch ihre Sachen zusammen, bevor sie dann zu Lena fuhren. Sie aßen Pizza sahen sich zwei Filme an und redeten so wie immer über Jungs. Loona hatte da vllt an der Angel, aber Hoffnung wollte sie sich eigentlich nicht machen. Irgend wann schliefen beide ein.

17.12.10 00:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen